Schlagwort-Archiv: Kairos-Navi

“Hetzt Du noch oder meditierst Du schon?”

Gabriela Linne

Gabriela Linne

“Hetzt Du noch oder meditierst Du schon?” Vielleicht kennen Sie den Satz: Wenn Du es eilig hast, geh langsam! Von Unternehmern höre ich immer wieder, wie sie durchs Leben hetzen und immer mal wieder „außer sich“ sind. Die oft einzige Möglichkeit, sich zu beruhigen, ist das lange Ausschlafen an freien Tagen oder am Wochenende. Aber reicht das aus für ein kraftvolles, erfolgreiches Leben?

Außer sich sein heißt doch: Ich habe mich selbst verloren. Ich bin aus meiner Mitte heraus gerutscht. Ich funktioniere nur noch. Ich folge nur noch dem Ruf anderer, die etwas so sehr Dringendes von mir wollen. Ich bin möglicherweise irgendwie auf einem falschen Weg gelandet. Was würden Sie beim Autofahren tun, wenn Sie das Gefühl bekommen: „Irgend etwas stimmt hier nicht!“ Vermutlich würden Sie kurz anhalten und auf Ihr Navi schauen … Und vielleicht entdecken: „Ach herrje, ich habe aus Versehen auf das falsche Ziel aus meinem Speicher getippt. Kein Wunder …“
Weiterlesen

Wie verrückt ist Ihr Unternehmen?

Gabriela LinneWie verrückt ist Ihr Unternehmen? Was für eine Frage! Ich geb’ noch eins drauf: Ist Ihr Unternehmen verrückt genug? Verrückt genug, dass es bemerkt wird? Verrückt genug, dass darüber getuschelt, gesprochen, gelacht wird? Verrückt genug, dass es Ihre ganze Identität trägt und verkörpert? Verrückt genug, dass jeder sofort spürt, ohne Sie würde der Welt etwas Bedeutsames fehlen?

Gestern haben wir uns im Kairos-Lenk-Abend mit dieser Frage beschäftigt. Vorher war klar, was verrückt heißt, nämlich außerhalb der „unabgesprochen abgesprochenen“ Darstellungen zu handeln, außerhalb des „Pinguin-Marktes“ zu stehen und mutig um sich zu schauen, was passiert. Wie die Sonnenblume, die Aufsehen erregend den Kopf so hoch reckt, dass sie jedem sofort auffällt und die Frage aufwirft: Was ist denn mit der los?

Weiterlesen

Wegkreuzungen

Wegkreuzungen: Mein Neffe sagt dazu immer, er hat sich etwas “um-überlegt”, wenn er meint, er hätte sich anders entschieden. Und wenn wir unsere Tage Revue passieren lassen, stellen wir fest, wie oft wir uns kurzerhand etwas „um-überlegen“ mussten oder wollten. Wie oft kommen wir im Leben an eine Kreuzung und müssen uns überlegen, wohin wir abbiegen wollen. Der Weg zum Bäcker ist meist ziemlich klar. Beim Weg zum Kino oder Theater schalten wir dann oft schon unser Navi im Auto ein und lassen uns von der freundlichen Stimme leiten. Doch wie sieht es mit inneren Um-Überlegungen aus? Was, wenn wir an einer inneren Wegkreuzung stehen?

John Lennon hat mal gesagt: „Leben ist das, was passiert, während wir andere Pläne schmieden“. Unser Leben ist eine große Anhäufung von Wegkreuzungen, kleinen und großen, unwichtigen und bedeutenden. Gabriela Linne schreibt inzwischen fast täglich von unserem inneren Navi, von der freien Wahl, es anzuschalten oder auch nicht. Diejenigen, die erfahren haben, wie gut es tut, auf das innere Navi zu hören, vertrauen inzwischen darauf und haben es fast immer eingeschaltet. Diejenigen, die das für Humbug halten, lassen es aus und fahren stattdessen vielleicht ein paar Mal in die Irre, bis sie ihr Ziel erreichen. Beides ist legitim, der letztere Weg verbraucht halt mehr Ressourcen, beschert einem andererseits vielleicht auch ein paar mehr Lebenserfahrungen.

Weiterlesen

Das Kairos-Navi: eine Relaisstation zur Kreativität.

Das Kairos-Navi ist eine Relaisstation zur Kreativität. Mit diesem Postulat zum Wochenbeginnt gehen die Fragen einher: Wann hat heute Ihr Tag begonnen und vor allem wie? Schön, wenn Sie sich gefreut haben auf eine Woche, in der Sie Ihre Kreativität voll entfalten wollen. Vielleicht ist der eine oder andere gedanklich gerade in einer Sackgasse, fühlt sich eingeschränkt in seinen Möglichkeiten. Das ist ein guter Moment, sich seiner Kreativität wieder voll bewusst zu werden.

Von Dr. Ebo Rau gibt es den Satz: “Wenn Du bei Deinem Lebensweg in der Sackgasse steckst, denke stets daran, dass beschränkte Mittel zum kreativsten Handeln führen.” Und damit Sie alle den Weg zu Ihrer höchst eigenen Kreativität, Ihrer inneren Kraft, auch finden könnt, schalten Sie am besten gleich morgens Ihr inneres Navi ein. Das ist die Relaisstation, die innere Signale ins Bewusstsein holen kann.

Weiterlesen

Kairos-Frage: Sind Sie auf dem richtigen Weg?

Kairos-Frage: Sind Sie auf dem richtigen Weg? Jeden Morgen stelle ich mir diese Frage selbst: “Bin ich noch auf dem richtigen Weg? Auf meinem Weg?” Bei einem JA aus tiefstem Herzen lohnt sich jede Anstrengung, auf diesem Weg weiterzugehen. Wie auch immer die derzeitige Aufgabe gerade aussehen mag, wenn das Herz beim Handeln rein und die eigenen Gedanken edel sind, ist die Art des Unternehmens nebensächlich. Vielleicht ist es ja nur ein Wegabschnitt, der letztlich zu der eigentlichen Berufung führt.

Manchmal brauchen wir die Wege, die wir später Umwege nennen. Weil wir dort noch ein paar Erfahrungen einsammeln, die uns irgendwann zugute kommen. Manchmal brauchen wir auch die Schmerzen, die wir auf den sogenannten Umwegen ertragen. Weil wir, durch sie hindurch gegangen, plötzlich entdecken, wozu sie gut waren.

Woher kommt die Antwort auf die Frage: “Bin ich noch auf dem richtigen Weg?” Sie kommt aus ihrem tiefsten Inneren, aus Ihrem Herzen. Das weiß nämlich immer genau, wo Du gerade bist, was gerade dran ist und ob die eingeschlagene Richtung stimmt. Das tiefste Innere ist Dein Kairos-Navi. Es gibt Dir täglich die Hinweise auf die richtige Richtung. Ob Du ihnen folgst, bleibt stets die eigene Entscheidung.

Eine schöne Woche auf dem richtigen Weg
Gabriela Linne

Kairos-Leittext
24. September 2013

Wenn Ihr Kairos-Navi spricht:

Wenn Ihr Kairos-Navi spricht: “This is your way.” Ich meine Ihren inneren Navigator? Den Navigator, der Ihre beste persönliche Wachstumsstrecke kennt sie freundlich darauf hinweist? Hören Sie auf ihn? Oder ist er meistens ausgeschaltet? Das wäre schade. Er ist nämlich richtig gut auf Ihren Lebensweg, mit den besten Entfaltungs- und Wachstumsstrecken programmiert. Klingt verrückt, stimmt’s. Und dennoch: Dass etwas so Kluges und Wissendes in jeden Menschen „eingebaut“
sein muss, wurde mir vor Jahren klar. Dass dieses Etwas KAIROS heißt, habe ich irgendwann über die Philosophie gelernt. Und vor kurzem noch besser verstanden nach Gesprächen mit Dr. Karl Hofmann, Kairologisches Institut Augsburg.

Zitat: “Wer dem Kairos folgt, folgt der seiner maximalen schöpferischen Konstellation, was gewöhnlich die klügste Wahl ist. Was dem Kairos gemäß geschieht, ist verbunden mit großer Kraft, Wachheit, Synergie, Entspanntheit. Er konzentriert einen auf das, was hier und jetzt bedeutsam ist. Es macht gesund, stark und fruchtbar. … Unser Kairos liefert uns eine Art inneren Kompass für die Bestimmung der Stunde, die es geschlagen hat.“
Weiterlesen