Schlagwort-Archiv: Erfolg

Erfolg! Erfolg? Wie nehmen Sie ihn wahr?

Gabriela Linne und GünniErfolg! Erfolg? Wie nehmen Sie ihn wahr? Was wird doch so viel Hilfreiches, Anregendes, Unterstützendes über Erfolg gesagt und geschrieben. Ringen doch schließlich alle Unternehmer genau darum. Die große Frage dabei ist: Wie nehmen Sie ihn – den Erfolg – überhaupt wahr? Und ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Sie heute eine veränderte Wahrnehmung haben als früher? Durch die Kairologie wissen wir, dass sich die Wahrnehmungen aller möglichen wesentlichen „Dinge“ unseres Lebens in einem ganz bestimmten Rhythmus verändern. Und zwar weil sich unsere innere Dynamik, unser innerer energetischer Zustand in einem ganz bestimmten Rhythmus verändert. So nehmen wir uns heute mal den Erfolg vor und betrachten ihn aus der Dynamik der Lebensphasen heraus. Der Betrachtungsstartpunkt ist das so genannte „Erwachsenenalter“. Menschen fühlen sich erfolgreich, wenn Sie im Alter von:

Ca. 19 bis 25 ½
Die eigenen Stärken (Fakten/Wissen) in ihrer Welt ausleben und auslieben können.

Ca. 25 ½ bis 32
Sich ihres eigenen Gestaltungshorizonts bewusst werden und ihn anerkannt sehen.

32 bis ca. 38 ½
Mit ihren eigenen Überzeugungen und Ideen auf Resonanz stoßen.

Ca. 38 ½ bis ca. 45
Die eigenen Vernunftprinzipien in ihrer maßgeblichen Welt durchsetzen können.

Ca. 45 bis ca. 51 ¾
Sich den größtmöglichen Gestaltungsspielraum schaffen und ihn nach eigenen Vorstellungen ausfüllen können.

Ca. 51 ¾ bis 58 ¼
Sich des eigenen Sinnhorizonts bewusst werden und ihr Schaffen entsprechend neu ausrichten.

Ca. 58 ¼ bis ca. 65
Mit den eigenen Werken und Sinnvorstellungen bei anderen auf Resonanz stoßen.

Ca. 65 bis ca. 71 ¼
Ihre Lebensweisheit in angemessener Form vergegenwärtigt sehen.

Finden Sie sich in dem einen oder anderen Satz wieder? Oder denken Sie: Zu kryptisch? Dann lassen Sie uns drüber reden, was gemeint ist. Gerne auch bei unseren Kairos-Vorträgen. Übrigens verändert sich unsere Wahrnehmung auch bei anderen wesentlichen Themen: bei der Liebe zum Beispiel oder wie wir lernen. Aber darüber sprechen wir ein anderes Mal.

Eine erfolgreiche Woche wünscht Ihre Gabriela Linne
Kairos-Brief 2. Juli 2015

Lachen Sie viel. Prima.

Lachen Sie viel? Prima. Warum ist das für Unternehmer wichtig. Da schickte mir doch kürzlich Karl Hofmann einen Artikel aus der Süddeutschen vom 20. Januar, in dem stand u.a. Zitat: „Ja. Der Erfolg eines Unternehmens hängt tatsächlich maßgeblich davon ab, wie viel dort gelacht wird.“ „Is’ ja’n Ding“, dachte ich gleich. Was ein Glück bin ich in einer lachfreudigen Familie groß geworden und selbst eine große Lach-Freundin. Dazu angeregt, auch beim Arbeiten immer schön zu lachen, wurde ich schon im Alter von ungefähr vier Jahren durch meinen sehr humorvollen Vater.

In seiner Werkstatt, die mich wegen des tollen Holzgeruchs so sehr anzog, durfte ich nur „mithelfen“, wenn ich mit einem Riesen-Handbohrer in der kleinen Hand lachend sprach oder sang: „Ich möchte’ jetzt gern zwei Löcher bohr’n.“ Lachend, wohlgemerkt. Nur das zählte. Klar weiß ich heute, dass mein Vater dabei den größten Spaß hatte. Für mich war jedenfalls seither klar: „Arbeiten soll lustig sein.“

Weiterlesen