Über den Wert des Atemholens

Gabriela Linne

Gabriela Linne

Über den Wert des Atemholens sagte Dschuang Dsi: „Das Bewusstsein der Geschöpfe ist durch das Atemholen bedingt.” Eine interessante Gedankenverbindung, fand ich, als mir das Zitat kürzlich beim Atemholen begegnete. Ist es doch tatsächlich so, dass wir ab und zu sagen: „Ich brauche mal Zeit zum Atemholen.“ Was tun wir dabei? Wir machen uns bewusst, in welcher Situation wir uns gerade befinden, können uns neu sortieren, neu einschwingen und mit ein wenig Einfühlung sogar unseren Tages- und Arbeitsablauf neu strukturieren.

Auf der Website des Awakening Women Institutes fand Behija Becker diesen schönen Text dazu: „Atme. Atmen kann Dein Leben verändern. Wenn Du Dich gestresst und überwältigst fühlst – atme. Es beruhig Dich und hilft Dir, Spannungen abzubauen. Wenn Du Dir Sorgen machst über das, was auf Dich zukommt, oder in etwas gefangen bist, das bereits geschehen ist – atme. Es vermag Dich in diesen Moment zurückzubringen. Wenn Du mutlos bist und nicht mehr erkennen kannst, welcher Sinn in Deinem Leben liegt – atme. Es wird Dich daran erinnern, wie kostbar das Leben ist und dass jeder Atemzug Deines Lebens ein wunderbares Geschenk ist. Mache das Beste aus diesem Geschenk. Wenn Du zu viel zu tun hast oder zerrissen bist zwischen all den Aufgaben Deines Arbeitstages – atme. Es wird Dir helfen, Dich zu fokussieren und Dich auf die wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren, die genau jetzt anstehen.“

Nun noch ein paar kleine Atembeispiele und deren Wirkung:
Wird über die Nase tief ein- und wieder ausgeatmet; so hält diese Atmung den gesamten Energiehaushalt des Körpers auf einem konstant hohen Niveau. Wird über die Nase eingeatmet und über den Mund ausgeatmet, erhält der Körper mehr Energie, als er abgibt. Das Energieniveau im Körper steigt auf diese Weise schnell an. Findet eine reine Mundatmung statt, so bleibt das Energiepotential auf einem niedrigen Niveau. Atmen wir über den Mund ein, und über die Nase aus, sinkt das Energiepotential im Körper.

Haben Sie beim Lesen jetzt wieder einmal ganz bewusst geatmet? Dann konnten Sie möglicherweise ganz direkt spüren, wie wertvoll Ihr Atemholen sein kann.

Eine gute Woche für Sie
Ihre Gabriela Linne

15. Januar 2014
Kairos-Leittext

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>