Buridans Esel, der freie Wille und was ist logisch?

Kennen Sie das philosophische Gleichnis von Buridans Esel? Gemalt von Edouard Tapissier. Es zeigt die Unmöglichkeit einer rein logischen Entscheidung zwischen zwei gleichwertigen Lösungen (Dilemma). Beschrieben wird die Situation so: (aus Nikomachische Ethik von Aristoteles) „Ein Esel steht zwischen zwei gleich großen und gleich weit entfernten Heuhaufen. Er verhungert schließlich, weil er sich nicht entscheiden kann, welchen er zuerst fressen soll.“ Jetzt können wir natürlich sagen: „Ja gut, ein Esel …!“ Doch im Werk von Edouard Tapissier sitzt ein Mann auf dem Esel, der völlig unentschieden ist, für welche der beiden Frauen er sich entscheiden soll … Wie sieht es also aus mit unserem freien Willen, vor zwei identisch erscheinende Alternativen gestellt? Genau auf das „identisch erscheinende“ will ich heute hinaus. Wer das Werk von Edouard Tapissier anschaut, wird bei der Unterschiedlichkeit der beiden Frauen sofort spüren: Frau ist eben nicht gleich Frau. Und sofort ist der Betrachter innerlich gefordert.

Geht er – hungrig wie er ist – mit freiem Willen ganz logisch ran an die Entscheidungsfindung, landet er im Stillstand. Geht er mit freiem Willen ganz emotional ran an die Entscheidung, weiß sein Inneres sofort: Beide Frauen haben eine andere Bedeutung. Und zwar ohne Wertung. Ohne richtig oder falsch. Und er kann wählen, nach seiner wahren Bedeutung für ihn ganz persönlich. Wie oft will unser logisch geprägter ‚freier Wille’ in uns selbst Entscheidungen herbeiführen, die aus der reinen Logik heraus letztlich nie getroffen werden können? Denken Sie jetzt spontan an etwas, was Sie schon längst entscheiden wollten? Nun, da wir heute so philosophisch unterwegs sind, kommt für alle Hinschau- und Weiterdenk-Willigen eine ebensolche Anregung:

Mit freiem Willen handeln heißt tatsächlich TUN, WAS MÖGLICH IST, um sich selbst zu verwirklichen – als reale Möglichkeit zur bedeutsamen Gestaltung der eigenen Lebenswelt. Individuell und kollektiv. Klingt kompliziert? Fragen Sie Ihr Inneres (Sie wissen schon, Ihr Kairos-Navi), tun Sie in jeder Lebensphase das, was aktuell für Sie bedeutungsvoll ist und schon ist er zufrieden: der freie Wille. Und vertrauen Sie ruhig dem Inneren. Es weiß um die unterschiedlichen Bedeutungen, Ihre Logik bleibt ohnehin immer im Spiel. Also dann:

Adé Buridans Esel, willkommen Bedeutung.
Ihre Gabriela Linne

16. Oktober 2013
Kairos-Leittext

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>