Kairos-Frage: Was hat die Welt davon, … ?

Stellen Sie sich vor, Sie stellen ab und zu die Kairos-Frage: Was hat die Welt davon, dass es mich gibt. Sie beobachten Ihr Tun einen ganzen Tag lang. Sie sind dabei natürlich möglichst ehrlich zu sich selbst, denn schließlich wollen Sie doch ein Leben in Fülle leben.

Damit es ein bisschen klarer wird, was ich meine, kommen hier noch ein paar Teilfragen zu der Hauptfrage. Sie machen es Ihnen ein wenig einfacher, fordern Sie aber gleichzeitig auch heraus:

- Verbreite ich Wohlwollen?
- Bringe ich Freude unter die Menschen?
- Bin ich Vorbild in dem, was ich mache?
- Mache ich etwas, was nur ich kann?
- Bin ich Vorbild in dem, wie ich mein Leben meistere?
- Verstehe ich mich als Botschafter, Botschafterin von etwas?
- Mache ich etwas, was Menschen wirklich brauchen?
- Bilde ich eine Anlaufstelle von etwas?
- Kümmere ich mich um andere auf meine ganz eigene Art?
- Bin ich wirklich da?
- Verbreite ich Liebe?

Sich die Hauptfrage und die beispielhaften Teilfragen immer mal wieder zu stellen, empfinde ich als wunderbare Übung für ein „volles“ Leben. Und das genau wünsche ich Ihnen: ein volles Leben
und eine Welt um Sie herum, die glücklich ist, dass es Sie gibt.

Sind Ihnen für die Übung noch weitere Fragen eingefallen. Dann nehmen Sie sie gerne dazu. Und wenn Sie uns eine Freude machen möchten, schreiben Sie uns.

Herzliche Grüße
Ihre Gabriela Linne

16. Januar 2013
Kairos-Leittext

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>