Die Zeit der Rauhnächte – hätten Sie’s gewusst?

Frohe Weihnacht 300x419Die Zeit der Rauhnächte! Das Weihnachtsfest zu feiern ist mir – und Ihnen wahrscheinlich auch – schon aus Kindheitstagen sehr vertraut. Vor zwei Jahren begegneten mir zum ersten Mal die Rauhnächte, und ich gestehe: Seither habe ich sie zur Weihnachtszeit bis Anfang Januar ein wenig beobachtet. Ja, nur ein wenig. Denn ich habe mir nie die Mühe gemacht, die Ereignisse der Nächte und ihre Bedeutung für das kommende Jahr zu notieren. Ob ich es dieses Mal tun werde? Mal sehen. Doch vielleicht wollen Sie ja genauer hinschauen? Drum habe ich nun wenig recherchiert und Ihnen hier ein paar Hinweise zusammengestellt.
Die Rauhnacht vom:
24. auf den 25. Dezember steht für den Januar und bildet die Jahresbasis ab,
25. auf den 26.Dezember bildet den Februar ab und steht für die innere Stimme,die innere Führung,
26. auf den 27. Dezember bildet den März ab, erinnert an Ihre Herzöffnung und das Zulassen von Wundern,
27.auf den 28. Dezember bildet den April ab und ermöglicht, Blockaden aufzulösen,
28. auf den 29. Dezember zeigt den Mai und steht für Freundschaft,
29.auf den 30. Dezember steht für den Juni und erinnert ans „Reinemachen“,
30. auf den 31. Dezember zeigt den Juli und steht für die „Vorbereitung auf Kommendes“,
31. auf den 1. Januar steht für den August und für die Geburt von Neuem,
1. auf den 2. Januar bildet den September ab, der Segen und Weisheit bringen will,
2. auf den 3. Januar zeigt den Oktober und steht für Verbindung, Eingebungen und Visionen,
3. auf den 4. Januar steht für den November, und zwar für Loslassen, Abschied nehmen,
4. auf den 5. Januar bildet den Dezember ab und steht für Reinigung, Transformation.

Die Rauhnächte waren bei unseren Vorfahren übrigens Heilige Nächte. In ihnen wurde möglichst nicht gearbeitet, sondern nur gefeiert und aufmerksam beobachtet. Es ist eine magische Zeit, so viel steht fest. Haben Sie’s gewusst? Vielleicht sogar noch mehr darüber und bereits Erfahrungen damit gemacht? Dann schreiben Sie uns gerne. Wir freuen uns.

Für heute wünsche ich Ihnen von Herzen wunderschöne Weihnachtstage, eine gesegnete Zeit, Freude und Muße, einen gelungenen Wechsel in das Neue Jahre und Glück bringende Rauhnächte, Ihre Gabriela Linne

Kairos-Brief 23. Dezember 2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>