Erfolg im Leben oder Lebenserfolg?

Dr. Karl Hofmann

Dr. Karl Hofmann

Erfolg im Leben oder Lebenserfolg? Was wünschen Sie sich: Erfolg im Leben oder Lebenserfolg? Im ersten Fall geht es um die „Sache“ Erfolg, für die Sie Ihr Leben benützen. Dafür ist das gewöhnliche Zeitmanagement da. Es endet nicht selten im Burnout. Im zweiten Fall geht es darum, dass Ihr Leben selbst zum Erfolg wird. Dafür haben gibt es ein neues, qualitatives Zeitmanagement: die Ausrichtung an der Zeit des Menschen und das ist die Orientierung am Kairos. Seine konsequente Anwendung schließt Burnout aus.

Kairos ist mehr als ein günstiger Augenblick, der zufällig auftaucht, mehr auch als der berühmte siebte Sinn, den man im Geschäft braucht. Kairos ist die jeweils aktuelle Konstellation unserer menschlichen Lebenskräfte. Und erstmals gibt es ein Modell, das uns diese komplexe Konstellation und ihre Veränderung erschließt.

Wer dieses sein Lebenspotenzial genauer verstehen kann, kann sich bewusst auf seinen Kairos konzentrieren, kann mit anderen eher tanzen als marschieren, seine Berufung über seinen Beruf stellen und schließlich den Lebensgewinn seinem äußeren Gewinn vorziehen.

Erkenne den Kairos! Das heißt: erkenne die geschichtliche Verfasstheit deines Lebens. Geschichtlich ist sie nicht schon dadurch, dass wir leben. Sie ist es dadurch, dass alles, was durch uns geschieht, auf eine bestimmte Weise bedeutungsvoll ist, in Beziehung zu etwas Größerem steht.

Lange Zeit ist uns dies nicht bewusst. Wir handeln einfach im Vertrauen darauf. Aber es kommt der Tag, an dem wir die Frage stellen: was ist das eigentlich, was wir da leben? Dann genügt darauf keine weinselige Antwort mehr. Dann hängt nämlich von der Antwort ab, ob die Lebenskraft sich steigert oder abschwächt. Dann erst entscheidet sich, welchen Wert unsere Erfolge hatten und haben.

Ihnen eine gute Woche im Sinne von Lebenserfolg,
Karl Hofmann

Kairos-Leittext 3. Dezember 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>