Kairos in der Praxis:

Gabriela Linne

Gabriela Linne

Kairos in der Praxis: Für Unternehmer, Personaler und Coaches! Wissenschaftler und Praktiker treffen sich am 27. November in Ulm/Wiblingen beim Tag der Unternehmen, der von Gerd Xeller (Xeller Training) ins Leben gerufen wurde. In Fachvorträgen und Workshops lernen die Teilnehmer, die Kairos-Theorie im beruflichen Umfeld anzuwenden. Kairos, ein Gott aus der griechischen Mythologie, ist Namensgeber dieser Theorie, in der es vor allem darum geht, die günstige Zeit zu erkennen und zu nutzen. Unternehmen, Personalverantwortliche oder Coaches haben mit der Kairos-Analyse die Möglichkeit, Potentiale zu erkennen und zum Optimum hin zu beraten. Als Redner konnte Gerd Xeller neben Dr. Karl Hofmann vom Institut für Kairologie auch Manfred Sieg (Verun Ges, für Vertrieb und Unternehmensführung mbH) sowie Markus Meister (Fitnesscenter Dynamik) gewinnen. Die Beraterin Gabriela Linne setzt die Kairologie bereits seit acht Jahren ein und gibt in ihrem Workshop Einblick in ihre Arbeit. Der Tag der Unternehmen findet von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Hotel Löwen in Ulm/Wiblingen statt. Anmeldungen werden von Gerd Xeller telefonisch oder per Mail angenommen.
Nach der Eröffnung durch Gerd Xeller beginnt Dr. Karl Hofmann die Vortragsreihe mit seinem Referat „Kairos – Navigator der menschlichen Zeit“. Manfred Sieg stellt mit „Kairologie – das neue Führungssystem für aufgeklärte Unternehmer“ einen direkten Praxisbezug her während Gerd Xeller im Anschluss in seiner Präsentation das von ihm entwickelte Kairos-Planspiel vorstellt. Nach einem Mittagessen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich an unterschiedlichen Workshops zu beteiligen. Zur Auswahl stehen „Kairos Planspiel“ mit Gerd Xeller, „Die Unternehmensanalyse“ mit Manfred Sieg sowie „Mein Kairos als Unternehmer“ mit Gabriela Linne und Dr. Karl Hofmann. Den Abschluss bildet ein Podiumsgespräch, das genügend Raum für individuelle Fragen lässt. Die Teilnahme am Tag der Unternehmen kostet 280 Euro, darin enthalten sind Pausengetränke und Snacks sowie das Mittagessen.

Theorie und Praxis: Kairologie als Diagnoseinstrument: Die Kairologie beschäftigt sich mit der Stellung des Individuums im Lebensrhythmus. Darauf basierend kann die potenzielle Entwicklung des Einzelnen bestimmt und die Begabung realisiert werden. Dr. Karl Hofmann hat beim Schreiben seiner Dissertation die Entdeckung des Kairos und seinen Bezug auf das energetische menschliche Beziehungssystem gemacht. Er untersuchte daraufhin den richtigen Zeitpunkt für Entscheidungen, die Dauer des schöpferischen Aktes sowie die Wahrscheinlichkeit des Gelingens unter quantenphysikalischen Aspekten. Auf diese Weise erbrachte er den wissenschaftlichen Nachweis für die praktische Dynamik des Kairos. Hofmann und Xeller vergleichen das Kairosprogramm als Diagnoseinstrument mit einer radiologischen Untersuchung. „In welcher Lebensphase steht mein Mitarbeiter und welche Aufgaben fallen ihm deshalb gerade besonders leicht?“, lautet für Xeller die Fragestellung. Denn nur wer weiß, welcher Anspruch der aktuellen Ausrichtung seiner Kräfte entspricht, erledigt sie motiviert und effizient.

Gabriela Linne

Kairos-Leittext 29. Oktober 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>