Sind Radiologen nicht überflüssig? Vom Wert des Kairos-Wissens

Dr. Karl Hofmann

Dr. Karl Hofmann

Sind Radiologen nicht überflüssig? Vom Wert des Kairos-Wissens: Die Beschäftigung mit Kairos – ist das nicht zu abstrakt und lebensfern für jemanden, der praktisch und täglich zu führen hat, der sich direkt um den Gewinn seines Unternehmens kümmern muss? Auf den ersten Blick scheint es so, auf den zweiten ist diese Beschäftigung unverzichtbar. Dafür gibt es im täglichen Leben genug Entsprechungen.

Ist es z.B. nicht abstrakt, was ein Radiologe einem Chirurgen zu bieten hat? Muss in kritischen Fällen wie bei einem Schlaganfall der Neurochirurg nicht sofort operieren? Ist es nicht abstrakt, erst umständlich ein Navi zu programmieren, statt sofort loszufahren, wenn Eile geboten ist? Ist es nicht abstrakt, eine Nachricht ins Handy zu tippen, statt zu der Person hinzufahren und sie mitzuteilen? Warum tun wir es dann?
Weil wir alle wissen: Ein Chirurg, der nicht genau weiß, wo er eingreifen soll, verpfuscht vielleicht mehr als er hilft. Wer nicht genau weiß, wo er fahren soll, verspätet sich gewöhnlich gewaltig. Wer nur eine Info weiterzugeben hat, kann es sich heute nicht mehr leisten, überall persönlich hinzufahren.

Genauso ist es mit Kairos. Wer nicht genauer bedenkt, welche schöpferischen Kräfte und Ziele ihn oder sie wirklich bewegen, kann später oft die Folgen von Über- oder Unterforderung ausbaden. Wer nicht genauer achtet auf die tieferen Veränderungen bei seinen Mitarbeitern, wird es irgendwann an der Bilanz ablesen müssen. Kurz: Wer nicht um die Statik seines Lebens weiß, dem kann sein Haus auf halber Höhe einstürzen.

Ein Unternehmer, der sich nicht um die Logik der menschlichen und historischen Energien kümmert, mit denen er zu tun hat, dem geht es wie dem Hasen im Wettlauf mit dem Igel. Nicht der Igel, nicht der Wettkampf haben ihn in den Tod getrieben, sondern – sein Mangel an Erkenntnis.

Ihnen eine gute Unternehmerwoche – und auch eine Zeit, diesen Beitrag zu bedenken.
Karl Hofmann

Kairos-Leittext 15. Oktober 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>