Archiv für den Monat: Dezember 2014

Warum lieb gewonnene Gegenstände für Blockaden stehen können.

Gabriela Linne

Gabriela Linne

Warum lieb gewonnene Gegenstände für Blockaden stehen können. Sie haben den Satz gelesen, bewusst gelesen? Nun schauen Sie sich doch bitte mal um, genau dort wo Sie gerade sind. Was sehen Sie? Lieb gewonnene Gegenstände, hoffe ich. Und nun schauen Sie noch einmal hin. Bewusst. Noch bewusster. Was sagen Ihnen Ihre Dinge, die sich in Ihrer Umgebung angesammelt haben?
- Geben sie Ihnen Kraft?
- Vermitteln sie eine gute Energie?
- Brauchen Sie das alles wirklich?
- Machen sie Ihnen Freude bei jedem Hinschauen?
- Stehen sie für Ihr Engagement, für Ihre Liebe am Tun, für Ihren Mut, Sie selbst zu sein?
- Beruhigen sie Sie, wenn Sie arbeiten.
- Passen sie noch zu Ihrer jetzigen Lebensphase, zu Ihrer aktuellen Dynamik? …
Oder … kommen bei dem einen oder anderen „Teil“ komische Gefühle hoch?
Weiterlesen

Beim Autofahren klappt es doch auch …

Christina Broda

Christina Broda

Beim Autofahren klappt es doch auch … Beim Fahren ertappe ich mich nämlich ganz oft dabei, dass meine innere Stimme zu mir sagt: „Zieh mal lieber links rüber.“, und gerade in dem Moment, wo ich das getan habe, wechselt der Fahrer vor mir einfach die Spur ohne Blinker oder Blick in den Rückspiegel. Glück gehabt, alles gut gegangen!  Oder ich denke: „Brems mal lieber etwas ab.“ und 20 m weiter steht ein Blitzer. Glück gehabt, alles gut gegangen! Es gab auch die Situation, in der ich das Gefühl hatte „Nimm heute mal lieber die linke Strecke statt wie sonst die rechte.“ – auf der gab es dann nämlich einen Auffahrunfall. Glück gehabt, alles gut gegangen!

Ich bin überzeugt, Sie kennen solche Situationen von sich auch. Als mir bewusst wurde, wie gut mich diese innere Stimme beim Autofahren leitet, habe ich mal genauer darauf geachtet, ob ich diese Stimme auch in anderen Situationen so gut hören kann. Kann ich – NOCH – nicht. Aber ich arbeite daran. Denn diese innere Stimme, dieses innere Navi, leitet mich beim Autofahren sehr gut. Ich bin da offensichtlich gut an das große Ganze angebunden. (Im Auto bin ich ja auch nicht so multi-tasking wie in anderen Situationen außerhalb des Autos. Vielleicht fällt es mir daher im Auto leichter. Da muss ich ja schließlich ‚nur‘ fahren).

Weiterlesen

Erfolg im Leben oder Lebenserfolg?

Dr. Karl Hofmann

Dr. Karl Hofmann

Erfolg im Leben oder Lebenserfolg? Was wünschen Sie sich: Erfolg im Leben oder Lebenserfolg? Im ersten Fall geht es um die „Sache“ Erfolg, für die Sie Ihr Leben benützen. Dafür ist das gewöhnliche Zeitmanagement da. Es endet nicht selten im Burnout. Im zweiten Fall geht es darum, dass Ihr Leben selbst zum Erfolg wird. Dafür haben gibt es ein neues, qualitatives Zeitmanagement: die Ausrichtung an der Zeit des Menschen und das ist die Orientierung am Kairos. Seine konsequente Anwendung schließt Burnout aus.

Kairos ist mehr als ein günstiger Augenblick, der zufällig auftaucht, mehr auch als der berühmte siebte Sinn, den man im Geschäft braucht. Kairos ist die jeweils aktuelle Konstellation unserer menschlichen Lebenskräfte. Und erstmals gibt es ein Modell, das uns diese komplexe Konstellation und ihre Veränderung erschließt.

Weiterlesen