Archiv für den Monat: November 2014

“Hetzt Du noch oder meditierst Du schon?”

Gabriela Linne

Gabriela Linne

“Hetzt Du noch oder meditierst Du schon?” Vielleicht kennen Sie den Satz: Wenn Du es eilig hast, geh langsam! Von Unternehmern höre ich immer wieder, wie sie durchs Leben hetzen und immer mal wieder „außer sich“ sind. Die oft einzige Möglichkeit, sich zu beruhigen, ist das lange Ausschlafen an freien Tagen oder am Wochenende. Aber reicht das aus für ein kraftvolles, erfolgreiches Leben?

Außer sich sein heißt doch: Ich habe mich selbst verloren. Ich bin aus meiner Mitte heraus gerutscht. Ich funktioniere nur noch. Ich folge nur noch dem Ruf anderer, die etwas so sehr Dringendes von mir wollen. Ich bin möglicherweise irgendwie auf einem falschen Weg gelandet. Was würden Sie beim Autofahren tun, wenn Sie das Gefühl bekommen: „Irgend etwas stimmt hier nicht!“ Vermutlich würden Sie kurz anhalten und auf Ihr Navi schauen … Und vielleicht entdecken: „Ach herrje, ich habe aus Versehen auf das falsche Ziel aus meinem Speicher getippt. Kein Wunder …“
Weiterlesen

Die Homepage – ein altes Problem

Dr. Karl Hofmann

Dr. Karl Hofmann

Die Homepage – ein altes Problem. Wir lachen darüber, wie seltsam sich die Menschen in der Barockzeit puderten, kleideten, benahmen, Perücken trugen, sich auf Porträts darstellen ließen. Verständlicher wird all das, wenn wir uns bewusst machen: das war die Ausstattung ihrer „Homepage“. Sie zwängten sich genauso in das Korsett der üblichen Präsentation wie wir die eigene Kompetenz im Internet in das Korsett irgendeiner Webseitenstruktur packen.

Damals betrachtete man einander auf der „Promenade“, wir surfen unbesehen durch die Webseiten unserer Konkurrenten. Wer damals gesellschaftlich etwas bedeuten wollte, musste am „Hofe“ präsent sein oder sich repräsentativ vertreten lassen. Unsere „Höfe“ sind die Internetforen. Nur Beamte oder Festangestellte können es sich leisten, dort nicht zu erscheinen. Der heutige Adel, die Wirtschaft, kann sich das nicht erlauben. Das geht so weit, dass die Präsenz im Internet „ein absolutes Muss für den stationären Einzelhandel“ geworden ist. In der Tat haben bereits 80% der Unternehmen eine eigene Homepage. 5,5 Milliarden soll das Online-Geschäft allein 2013 in Bayern erwirtschaftet haben. Dazu ein interessantes Zitat aus der ZEIT (4.4.2013, 56):
Weiterlesen

Kennen Sie kairologische Aufstellungen?

Gabriela Linne

Gabriela Linne

Kennen Sie Aufstellungen? Auch kairologische Aufstellungen? Wahrscheinlich haben viele von Ihnen bei der ersten Frage innerlich genickt. Und bei der zweiten fragend geguckt: Was ist denn das für eine Neuschöpfung? Kann ich verstehen. So ging es übrigens zunächst auch meiner langjährigen Begleiterin und Freundin Mandakini Christiana Jacobsen, die seit mehr als 28 Jahren erfolgreich im In-und Ausland mit Aufstellungsseminaren arbeitet. Das vergangene Wochenende habe ich mit ihr in Freiburg-Köndringen verbracht, in einem Seminar für Bewusstseinsentwicklung und Lebensvisionen für die Männer und Frauen der neuen Zeit. Und ihr am Samstagmittag von „kairologischen Aufstellungen“ berichtet.

Von den drei Entfaltungstypen (Selbstentfaltung, Resonanzentfaltung, Lebensentfaltung) zum Beispiel oder von den Lebensphasen mit ihren unterschiedlichen Dynamiken und Bedeutungen für die Aufsteller. Und natürlich von den Wirkungen bei Menschen, die zusammen arbeiten oder zusammen leben mit genau diesem neuen kairologischen Blick auf „das was fehlt“ oder entfaltet werden möchte.
Weiterlesen