Archiv für den Monat: Mai 2013

Stress? Eine Anti-Stress-Übung mit Sofortwirkung.

Das Anliegen des heutigen KAIROS Leittextes ist, eine Anti-Stress-Übung mit Ihnen zu teilen. Sie stammt aus dem Buch DER HEALING CODE von Alex Loyd und Ben Johnson.

STRESS! Dieses Wort höre ich überall, täglich, immer wieder. Was ist das bloß? Zitat: „Stress ist die natürliche, angemessene Art, auf die unser Körper auf eine beängstigende oder eine erdrückende Situation reagiert. Stress ist notwendig, damit wir den täglichen Herausforderungen des Lebens begegnen können. … Idealerweise würden nur lebensbedrohliche Situationen Stress auslösen, um uns in die Lage zu versetzen, rasch und mit schnellen Reflexen zu handeln. … Heutzutage wird die Stressreaktion häufig schon durch ein klingelndes Telefon, einen Termin, eine Forderung, eine Erwartung getriggert.“

Weiterlesen

Wort-Bedeutung: Ich bin ver(w)irrt.

Kennen Sie das von sich auch? Ein Wort, das Sie schon 100.000 Mal in Ihrem Leben
einfach so gebraucht haben, wird Ihnen plötzlich in seiner Bedeutung bewusst. Klick
macht es in Ihrem Kopf und plötzlich ist Ihnen glasklar, wieso das Wort gerade so heißt
und nicht anders.

Weiterlesen

Psychologie des Geldes: Eine Beleidigung und ihre wirtschaftlichen Folgen.

Immer wieder beschäftigt uns Menschen die Psychologie des Geldes und beim Nachdenken über menschliche Phänomene erinnerte ich mich an eine Geschichte von George G. Szpiro aus seinem Buch „Mathematik für Sonntagmorgen“, der wir uns schon mal widmeten. Hier kommt sie in einer Zusammenfassung:

“Ein Kollege erhält 10 EUR unter der Bedingung, dass er die Summe mit Ihnen teilt. Wenn Sie einer Teilung zustimmen, erhält jeder seinen Teil, wenn nicht, bekommt niemand etwas. Der Kollege schlägt vor, die Summe in zwei Hälften zu teilen. Würden Sie diesem Vorschlag zustimmen?

Weiterlesen

Wonnemonat: Alles neu macht der Mai ….

Kennen Sie es noch, dieses Gedicht von Hermann Adam von Kamp? Mir kommt vor allem sein Anfang immer wieder in den Sinn. Es ist schon ein besonderer Monat, dieser Mai. Warum eigentlich? Aus meiner Kindheit erinnere ich noch sehr gut, dass ich mit meinem Vater immer auf eine Mai-Kundgebung gehen durfte. Das fand ich sehr aufregend. Und immer wurde in meiner Familie vom Wonnemonat geschwärmt. Dass dieser Wonnemond in Wirklichkeit eine ganz andere Bedeutung hatte, lernte ich erst später:

Weiterlesen